Teddy Urlaub 2016 – 1.Tag

Hallo, ich #Teddy
war mit meinem alten Herren(Dean) und seinem Kumpel(Michael) eine Woche im Urlaub.

Ich werde euch die Tage wieder meine Erlebnisreise ein wenig mehr Erleutern und euch auch ein paar Bilder von den Ausflügen zeigen. Wir haben ganz schön viel erlebt in der Woche.

Urlaubstag 1 – Freitag

So hier saß ich nun auf meinem gepacktem Koffer und habe gewartet das es entlich los geht, natürlich musste erst der Michael kommen damit wir los fahren konnten. Da ist der Kofferraum aber schon sehr voll geworden wo alle Koffer, Taschen und Fotoausrüstungen verstaut waren.

Also ging es los und wir sind sehr gut auf der Autobahn vorran gekommen. Da wir erst ab 18 Uhr in die gebuchte Gästewohnung einziehen konnten, haben wir einen kleinen zwischenstopp in Würzburg gemacht. Dort wollten wir uns die alte Mainbrücke ansehen die über den Main verläuft. Man hat auch sehr gut die Festung Marienberg gesehen.

Also haben wir ein paar Bilder gemacht bevor wir essen gegangen sind, wir haben uns das China Restaurant „Mainkuh“ (Chinesisches Buffet im schwimmenden Lokal) ausgesucht.

Danach ging die Fahrt dann weiter zu dem kleinen Örtchen Korb, Korb ist eine Gemeinde im Rems-Murr-Kreis in Baden-Württemberg. Wir hatten in der Winnender Straße 31, 71404 Korb eine Gästewohnung für 3 Tage gebucht. Es ist wirklich ein sehr kleiner Ort aber schön gelegen wo es ringsrum Weinberge gibt. Also schnell den Wagen ausgeräumt und die Wohnung begutachtet bevor wir noch einmal die Weinberge angesehen haben und ins Centrum zum essen gegangen sind.

Wir haben einen kleinen Schnellimbis gefunden wo man sehr bequem an der Frischen Luft sitzen konnte. Nach dem Essen und dem kühlen Bier ging es wieder in die Wohnung und dann ab in das bequeme Bett, denn es sollte ja Früh am nächsten Tag in den Wildpark Bad Mergentheim gehen.

Hier geht es weiter mit Tag 2. Noch In Vorbereitung !!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.