Kreta Urlaub 2017 – 2.Teil

Kreta Urlaub Oktober 2017 – 2.Teil

Am vierten Tag sind wir dann nach Chania gefahren. Chania ist eine Stadt an der Nordwestküste der griechischen Insel Kreta. Sie ist bekannt für den venezianischen Hafen aus dem 14. Jahrhundert, enge Gassen und Restaurants am Wasser. Am Eingang zum Hafen steht ein Leuchtturm aus dem 16. Jahrhundert mit venezianischen, ägyptischen und osmanischen Einflüssen.
Um die Galerie mit Bildern von Chania zu sehen klicke auf das Bild.

Wie wir angekommen sind haben wir als erstes das Venetian Neoria Museum besucht weil es direkt am Hafen lag.
Um die Galerie mit Bildern vom Venetian Neoria Museum zu sehen klicke auf das Bild.

Am nächsten Tag hatten wir wieder eine etwas längere Reise geplant sie sollte nach Knossos und nach Aquaworld gehen, natürlich wie immer habe ich versucht nicht nur die Autobahn zu nehmen sondern sind wieder über die Berge gefahren. Man sieht dort sehr viel mehr, wir sahen viele Olivenbäume und Plantagen aber auch alte Auto’s einfach abgestellt und verlassen sowie Naturschutzgebiete und Ruinen.
Um die Galerie mit Bildern vom der Fahrt zu sehen klicke auf das Bild.

Wie wir in Knossos angekommen sind, mussten wir erst einmal an der Kasse anstehen, ich hätte nie gedacht das so viele Leute da hin wollen um nichts zu sehen und dafür noch 15€ Euro bezahlen 🙂 Eigentlich liegen dort meistens nur alte Steine,Mauerreste und alles kaputtes dort rum. Aber gut man muss es sich eben mal ansehen wenn man auf der Insel ist.
Um die Galerie mit Bildern von Knossos zu sehen klicke auf das Bild.

Nachdem wir dort unseren Rundgang gemacht hatten sind wir noch nach Aquaworld gefahren. Es war wieder mal ein Geheimtip das man dort eben die Reptilien sehr nahe sehen kann und auch anfassen kann. Leider habe ich noch keine Bilder wie ich die Schlange um dene Hals habe 🙂
Um die Galerie mit Bildern vom Aquaworld zu sehen klicke auf das Bild.

Der nächste Ausflug sollte zu dem Kloster Arkadi gehen, leider war es an dem Tag nicht so schön sonnig, hatte auch mal ein Schauer gegeben was aber nicht gestört hatte. Das Kloster liegt auch wieder in den Bergen, man muss teilweise schon Auto fahren können bei den Kurven und Abhängen 🙂 Auf der Fahrt haben wir sogar Olivenbauern bei der Ernten gesehen.
Um die Galerie mit Bildern vom Kloster Arkadi zu sehen klicke auf das Bild.

Da wir noch Zeit hatten sind wir noch einmal in die Stadt Rethymno gefahren und haben uns dort die Festung Fortezza angesehen, man hatte auch einen sehr schönen Ausblick auf die Stadt von oben.
Um die Galerie mit Bildern von Fortezza zu sehen klicke auf das Bild.


Zum Schluss habe ich noch ein paar Bilder von der Hotelanlage die ich mit dem Handy aufgenommen hatte, teilweise Abends im dunkeln wenn alles gut beleuchtet war.
Um die Galerie mit Bildern vom Hotel zu sehen klicke auf das Bild.

Es war wirklich ein schöner Urlaub und man hat sehr viel gesehen, fast 1400km in einer Woche mit dem Auto gefahren aber es hat Spaß gemacht.

Hier geht es wieder zu dem 1. Teil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.